Abteilung für Intermediate Care (IMC)


Standort Mühlhausen

Die Weiterbildungsermächtigung für die Fachrichtung Anästhesiologie beträgt 60 Monate im Verbund mit Frau Chefärztin Dr. med. Renate Steuckart - einschließlich 12 Monate Intensivmedizin.
Die Weiterbildungsermächtigung für die Zusatz-Weiterbildung Intensivmedizin beträgt 12 Monate.

Leistungsspektrum

IMC bedeutet "intermediate care", übersetzt: Zwischenintensivstation. Die Abteilung für IMC stellt ein Bindeglied zwischen Intensiv- und Normalstation dar. Hier werden Patienten mit einem erhöhten Überwachungs- und Pflegebedarf, aber ohne Ausfall lebenswichtiger Organfunktionen, behandelt.

Auf einer Intermediate Care Station werden Patienten nach fast allen Operationen, Patienten nach Unfällen, Patienten mit Akuterkrankungen oder bei Verschlechterung bestehender Erkrankungen überwacht und entsprechend therapiert. Auch nach einer intensivtherapeutischen Behandlung auf ITS ist eine Verlegung auf IMC mit weiterer Überwachungsmöglichkeit sinnvoll.

Wie auch in der Abteilung für Intensivmedizin stehen alle modernen Diagnostikverfahren zur Verfügung. Eine intensivierte Schmerztherapie, sei es durch Tabletten, Spritzen oder kontinuierliche Zufuhr eines Schmerzmittels über eine Infusionspumpe, wird hier ebenfalls durchgeführt. Zur besonderen Überwachung zählt natürlich auch eine häufigere Kontrolle bestimmter Laborparameter.

Weitere fachliche Informationen finden Sie hier.
Bewerbungen richten Sie bitte an bewerbungen@hufeland.de.



Chefarzt

Dr. med. Lutz Pfeiffer

Portrait CA Dr. Pfeiffer

Facharzt für Anästhesiologie und Intensivtherapie;
spezielle anästhesiologische Intensivmedizin;
Ärztlicher Direktor für die Standorte Bad Langensalza und Mühlhausen
Landesvorsitzender BDA Thüringen

Sekretariat

Ivonne Tippmann
Katy Dauphin

Telefon:
03601 41-1255
03601 41-1305

Fax:
03601 41-2100

E-Mail:
medizin.mhl@hufeland.de

Mail-schreiben