Abteilung für Unfallchirurgie


Standort Bad Langensalza

Die Weiterbildungsermächtigung für die Zusatzweiterbildung spezielle Unfallchirurgie beträgt im Verbund mit Herrn Chefarzt Dr. med. Klaus Poser (Standort Mühlhausen) und Herrn Oberarzt Dr. med. Mario Schönfelder 36 Monate (volle Weiterbildungsermächtigung). Die Ermächtigung für die Zusatzweiterbildung Handchirurgie beträgt 24 Monate.
Die Weiterbildungsermächtigung für die Fachrichtung Orthopädie und Unfallchirurgie von Herrn Chefarzt Dr. med. Jens Moor und Herrn Prof. Dr. med. Hans-Michael Klinger (Standort Mühlhausen) beträgt 48 Monate.
Die Weiterbildungsermächtigung für die Fachrichtung Allgemeine Chirurgie beträgt 72 Monate, davon 24 Monate Basisweiterbildung (Common trunk) und 48 Monate Allgemeine Chirurgie (volle Weiterbildungsermächtigung) gemeinsam mit Herrn Chefarzt PD Dr. med. Lutz-Dieter Schreiber.
 

Diagnostik

Neben der körperlichen ärztlichen Untersuchung kommen verschiedene diagnostische Maßnahmen zur Anwendung:

  • bildgebende Diagnostik: Röntgen, CT, MRT, Kontrastmitteluntersuchungen, Szintigraphie, Sonographie ()
  • Laboruntersuchungen

Leistungsspektrum

  • Versorgung aller Verletzungen des Bewegungsapparates einschließlich Wirbelsäule (Der handgelenksnahe Speichenbruch - Nr. e050; Der hüftgelenksnahe Oberschenkelbruch - Nr. e017)
  • Versorgung schwer mehrfachverletzter Patienten (Zulassung zum Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften) 
  • arthroskopische Operationen einschließlich Kreuzbandersatzplastiken, Stabilisierungsoperationen an der Schulter, bei Instabilitäten u. a. am Kniegelenk (Ratgeber Kniegelenk - Nr. e055), Schultergelenk, Ellenbogengelenk, Sprunggelenk, Handgelenk 
  • Gelenkendoprothetik der Hüfte (minimalinvasiv, Oberflächenersatz, Kurzschaftprothesen, Wechseloperationen) 
  • Gelenkendoprothetik des Kniegelenkes (Hemischlitten, Totalendoprothesen, Wechseloperationen); (Das künstliche Kniegelenk - Nr. e204)
  • Gelenkendoprothetik der Schulter (Prothesen zur Frakturversorgung, Oberflächenersatz, Totalendoprothesen, inverse Prothesen)
  • Gelenkendoprothektik des Sprunggelenkes, des Ellenbogengelenkes, des Handgelenkes und der Fingergelenke
  • Tumorendoprothetik
  • gelenkerhaltende Eingriffe - Achskorrekturen, Verlängerungs- und Verkürzungsosteotomien der Extremitätenknochen, funktionserhaltende Resektionsarthroplastiken
  • Versteifungsoperationen der Extremitätengelenke
  • Operationen an der Wirbelsäule (mikrochirurgische Bandscheibenoperationen, Bandscheibenprothesen, minimalinvasive Fusionen, dynamische Stabilisierungen, interspinöse Platzhalter)
  • Aufrichtung und Stabilisierung osteoporotisch bedingter Wirbelkörperfrakturen - Kyphoplastie, Vertebroplastie osteolytischer Metastasen
  • konservative Therapie akuter und chronischer Schmerzsyndrome - Kathetertechniken, spezielle Injektionstechniken (CT-gestützt)
  • gezielte Krankengymnastik, Manualtherapie, Triggerpunkttherapie, Kinesiotaping (Gesundheit durch physiotherapeutische Maßnahmen - Nr. e344)
  • Schienen- und Orthesenversorgung
  • rekonstruktive Weichteil- und Knochenchirurgie im Rahmen von Komplikationen bzw. deren Folgezuständen

Weitere fachliche Informationen finden Sie hier.
Bewerbungen richten Sie bitte an bewerbungen@hufeland.de.

 


Kooperationspartner

  • Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen:
    Dr. med. C. Lang, Facharzt für Unfallchirurgie
    Dr. med. F. Bauer, Facharzt für Unfallchirurgie
  • enge Bindung der Ergotherapie an das Haus durch Frau B. Fischer

Chefarzt

Dr. med. Jens Moor

 Portrait CA Moor

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie;
Teilgebiet Unfallchirurgie;
Handchirurgie;
Durchgangsarzt

Sekretariat

Ivonne Tippmann
Susanne Sölter

Telefon:
03603 855-673
03603 855-689

Fax:
03603 855-390

E-Mail:
medizin.lsz@hufeland.de

Mail-schreiben

Logo_Traumazentrum_LSZ