Hufeland Gefäßzentrum

Standort Mühlhausen

Logo_Gefaeßzentrum_MHL

Im interdisziplinären "Gefäßzentrum Mühlhausen/Thüringen" arbeiten stationär und ambulant tätige Gefäßchirurgen fachübergreifend zusammen. Das Gefäßzentrum wurde bereits 2003 als eines der ersten von einer medizinischen Fachgesellschaft (Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie) zertifizierten Einrichtungen anerkannt.

Im Klinikum wird die Behandlung von Patienten mit Durchblutungsstörungen und Blutungsleiden gemeinsam mit den Kollegen der Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie unter der Leitung von Herrn Dr. med. R. Hünerbein interdisziplinär betrieben.

Gemeinsam mit Frau Oberärztin Dr. med. Bauer, Leiterin der Stroke Unit im Haus und mit den Kollegen der neurologischen Klinik von Herrn Prof. Dr. M. Jauß am Ökumenischen Hainich Klinikum sowie der nervenärztlichen Praxis Herrn Dipl.-Med. G. Prothmann in Mühlhausen behandelt unsere Klinik die Patienten mit Erkrankungen der hirnversorgenden Gefäße (z. B. Arteria carotis).

Darüber hinaus gibt es eine Zusammenarbeit mit der Praxis für Innere Medizin und Angiologie von Frau Dr. med. M. Kneist im MVZ, durch welche die nichtoperative Therapie und Prophylaxeverfahren für Gefäßkranke zwischen ambulantem und stationärem Bereich koordiniert werden.

Ein wichtiger Kooperationspartner ist das Dialysezentrum mit den Standorten Mühlhausen und Bad Langensalza sowie Heilbad Heiligenstadt, Reifenstein und Eschwege, für das durch die Spezialisten aus dem Hufeland Klinikum alle Arten von Gefäßzugängen für die Dialyse bereitgestellt werden. Weiter wird die Versorgung von Patienten mit Durchblutungsstörungen der Beine und chronischen Wunden gewährleistet.

Durch die Struktur des Gefäßzentrums ist es jedem niedergelassenen Arzt möglich, seine Patienten in eine zielgerichtete spezialisierte Diagnostik und Therapie einzubringen.

Im Klinikum arbeiten die Gefäßchirurgen mit den Kollegen der Visceralchirurgie Standort Mühlhausen, der Visceralchirurgie Standort Bad Langensalza, der Orthopädie und Unfallchirurgie an beiden Standorten, der Wirbelsäulenorthopädie Standort Mühlhausen, des Herz-Katheterlabor Standort Bad Langensalza und der Kardiologie Standort Mühlhausen (Schrittmacherlabor) zusammen, um komplexe Eingriffe zu ermöglichen und bei Komplikationen am Gefäßsystem zur Verfügung zu stehen.

Weitere fachliche Informationen finden Sie hier.

Gefäßchirurgie werden beste Ergebnisse bescheinigt

Im Rahmen der externen Qualitätssicherung zum Bauchaortenaneurysma, dem „BAA-Register“ des Deutschen Institutes für Gefäßmedizinische Gesundheitsforschung Berlin wurde den Experten der Hufeland Klinikum GmbH eine exzellente Versorgungsqualität des Aortenaneurysmas bescheinigt, die z. T. deutlich über dem Durchschnitt aller erfassten Studienzentren liegt. Exemplarisch dafür können das Überleben im Klinikaufenthalt sowohl bei geplanter Aneurysmaoperation als auch bei Notfalloperationen bei rupturierter (gerissener) Aorta sowie eine insgesamt unterdurchschnittliche Komplikationsrate und kürzere Operationszeiten erwähnt werden.

Die Klinik beteiligt sich zudem an der externen Qualitätssicherung Carotischirurgie (Halsschlagader).

Die vier Fachärzte der Abteilung für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie gehören zu den ersten Gefäßchirurgen in Deutschland, die zur Bedienung des roboterassistierten Hybrid-Operationssaales in einer Zusatzausbildung die Fachkunde für Digitale Volumentomographie und sonstige tomographische Verfahren sowie 3D-Bildgebung erlangt haben. Sie stehen 24 Stunden, 365 Tage im Jahr in einem durchgehenden Bereitschaftsdienst zur Verfügung.

Aufgrund der personellen Voraussetzungen kann der Einsatz des Hybrid-OP´s ebenfalls rund um die Uhr gewährleistet werden. Es stehen drei speziell ausgebildete Gefäßassistenten zur Verfügung, die die ärztlichen Kollegen bei allen Tätigkeiten unterstützen sowie eine spezielle endovaskuläre Assistentin zur Arbeit im Hybrid-OP.

Kollegialsystem

Chefarzt


Dr. med. Markus Richter

Portrait komm. CA Dr. Richter

Facharzt für Chirurgie und
Gefäßchirurgie

Sekretariat

Ivonne Tippmann
Katy Dauphin

Telefon:
03601 41-1255
03601 41-1305

Fax:
03601 41-2100

E-Mail:
medizin.mhl@hufeland.de

Mail-schreiben