Was ist eine Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT) und wie funktioniert sie?

Die MRT ist eine diagnostische Technik zur Darstellung der inneren Organe und des Gewebes und liefert, ähnlich wie ein CT, horizontale Schnittbilder. Darüber hinaus können noch andere Schnittebenen dargestellt werden, ohne die Lage des Patienten zu verändern.

Der Unterschied zum CT und den übrigen Röntgenuntersuchungen ist, dass das MRT nicht mit Röntgenstrahlen, sondern mit Magnetfeldern und Radiowellen arbeitet.