Grüne Damen

Freiwillig ins Krankenhaus? - "Ja, natürlich! Einmal in der Woche gehe ich ins Krankenhaus und besuche dort Patienten und Patientinnen. Diese Besuche sind mir sehr wichtig und das, was mir die Patienten an Dankbarkeit oft geben, ist viel für mich."

Frau L. ist eine engagierte Frau bei den Grünen Damen. Regelmäßig macht sie einmal pro Woche für ungefähr zwei Stunden Besuche im Krankenhaus.

Gruene_Damen_10_b.jpg

Solch engagierte Frauen und auch Männer gibt es überall in Deutschland - ebenso im Hufeland Klinikum.

Aufgeschlossenheit, Geduld und menschliche Reife sind wichtige Voraussetzungen für die Mitarbeit bei den Grünen Damen und Herren. Durch die evangelische und katholische Klinikseelsorge und Vertreter der Klinik werden alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vorbereitet und begleitet.

Die Grünen Damen stellen sich vor

Die "Grünen Damen" sind im Rahmen der "Evangelischen Krankenhaushilfe" tätig, der heute bundesweit über 11.000 Mitarbeitende in 750 Gruppen angehören. Die Gründung der ersten Gruppe erfolgte im Jahr 1969 in Düsseldorf durch Frau Brigitte Schröder.

Zu Beginn des Jahres 2002 wurden in 428 Krankenhäusern und in 286 Alteneinrichtungen deutschlandweit mindestens 10.031 "Grüne Damen" gezählt.

Die "Grünen Damen" sind ehrenamtlich Tätige im stationären Bereich des Krankenhauses. Die Bezeichnung kommt von den grünen Kitteln, welche die Helfer und Helferinnen von anderen Mitarbeitern auf der Station unterscheiden.

Was machen die "Grünen Damen"?

Die "Grünen Damen" wollen durch menschliche Nähe, Zuwendung und Aufmerksamkeit zur Genesung beitragen.

Ihre wichtigste Aufgabe ist das Zuhören und das Gespräch am Krankenbett. Sie können mit ihnen über alles sprechen, was Sie bewegt.

Außerdem kann man sich mit kleinen Wünschen für Dinge des persönlichen Bedarfs an die "Grünen Damen" wenden, etwa eine Zeitung holen, auch Vorlesen, Einkaufen, einen Brief schreiben usw.

Die "Grünen Damen" begleiten Sie gern auch bei Ihren Spaziergängen. Wie alle Mitarbeiter des Krankenhauses unterliegen auch die "Grünen Damen" der Schweigepflicht.

Wie erreichen Sie die "Grünen Damen"?

Wenden Sie sich an eine Schwester oder einen Pfleger auf Ihrer Station oder bitten Sie Herrn Frank Holzapfel, stellvertretende Pflegedienstleitung am Standort Mühlhausen, bzw. Schwester Birgit Mogk, stellvertretende Pflegedienstleitung am Standort Bad Langensalza, um nähere Auskunft.

Haben Sie Interesse, selbst ehrenamtlich tätig zu werden?

Frauen und Männer, die Interesse an der Tätigkeit haben, wenden sich bitte an folgende Ansprechpartner:

Standort Bad Langensalza
Frau Birgit Fischer-Mogk
Telefonnummer: 03603 855-119


Standort Mühlhausen
Herr Frank Holzapfel
Telefonnummer: 03601 41-1195

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und Mitarbeit!