zurück zur Übersicht

45 neue Auszubildende in der Hufeland Klinikum GmbH
Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 01.09.2019 starten 45 junge Damen und Herren ihre berufliche Laufbahn in unserem Haus.

Das Krankenhaus ist ein Ort, an dem eine Menge passiert: Hier beginnt das Leben, hier werden Krankheiten geheilt, Schmerzen gelindert, Leben gerettet. Es wird sich geküm¬mert. Die meisten Menschen verbinden mit dem Krankenhaus einen Ort der Heilung und des Geborgenseins. Andere wiede¬rum haben Ängste und Sorgen. Diese Vielfalt an Herausforderungen und an unterschiedlichen Situationen ist einer der Gründe, weshalb sich jedes Jahr aufs Neue viele junge Menschen für eine Ausbildung bei der Hufeland Klinikum GmbH entscheiden.

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 01.09.2019 starten 45 junge Damen und Herren ihre berufliche Laufbahn in unserem Haus. Kennenlernen konnten sich die künftigen Azubis bereits bei einer Einführungsveranstaltung mit freundlicher Begrüßung durch die Personalleitung, die Pflegedienstleitung sowie die medizinischen Pädagogen, die in der Ausbildungszeit den herangehenden Azubis mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.

Im Einzelnen werden 29 Schüler die dreijährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, eine junge Frau in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und weitere zwei Schüler eine einjährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe beginnen. Insgesamt 12 Krankenpflegehelfer, welche bereits im Klinikum angestellt waren, starten in diesem Zuge mit ihrer Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Neben zwei Frauen, die sich für den Beruf der Hebamme entschieden haben, beginnen zwei Azubis ihre Karriere als Medizinische Fachangestellte sowie weitere zwei als Medizinisch-technische Röntgenassistenten und vier Operationstechnische Assistenten. Zudem fängt ein Azubi die Ausbildung zur Diätassistentin an. Erstmals bildet das Hufeland Klinikum auch zwei Schüler als Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten aus.

Unter den 19 Auszubildenden der Hufeland Klinikum GmbH, die noch in diesem Jahr ihre Abschlussprüfung absol¬vieren, sind 14 Gesundheits- und Kranken¬pfleger, ein Operationstechnischer Assistent, zwei Krankenpflegehelfer sowie zwei Hebammen. Bis auf eine junge Frau, die nach ihrer Ausbildung ein Medizinstudium beginnen möchte, bleiben alle ausgelernten Fachkräfte in unserem Klinikum beschäftigt.

Die nächste Bewerbungsrunde beginnt im Oktober 2019. Für das nächste Ausbildungsjahr gilt es Neues zu beachten: Mit dem Pflegeberufegesetz und der neuen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe haben am 1. Januar 2020 die drei Ausbildungsberufe Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger ausgedient. Künftig werden diese in einem neuen, universellen Pflegeberuf mit der Bezeichnung „Pflegefachmann“ bzw. „Pflegefachfrau“ zusammengefasst.
Vorteil dieses Abschlusses ist es, dass der Pfleger breiter im Fachgebiet aufgestellt ist und später leichter zwischen den Berufsfeldern wechseln kann.

Berufe im Gesundheitswesen unterliegen hohen persönlichen und fachlichen Anforderungen.
Im Mittelpunkt der Arbeit steht der Mensch. „Keine Technik kann das ersetzen, was Mitarbeiter im Gesundheitswesen können. Für viele Menschen sind sie der Bezugspunkt“, erklärt Nicole Scheffel. Die Pflegedirektorin des Klinikums und ihr Team halten engen Kontakt zu Schulen in der Region, um die Schüler für eine Ausbildung im Hufeland Klinikum zu begeistern. Im persönlichen Gespräch lassen sich Fragen am besten klären, können Auskünfte gezielter erteilt werden.

Frau Scheffel empfiehlt den Interessierten, sich bei einem Praktikum ein eigenes Bild vom möglichen Ausbildungsberuf zu machen. „Rechtlich vorgeschrieben ist das Praktikum nicht“, erklärt Frau Scheffel. „Es ist jedoch sinnvoll, um sich darüber im Klaren zu sein, welche hohen Anforderungen der jeweilige Beruf stellt und ob man sich diesen gewachsen fühlt.“

Ansprechpartner zum Thema Ausbildung sind Frau Scheffel und Herr Holzapfel der Pflegedienstleitung. Bei Rückfragen können sich Interessenten gern unter der Telefonnummer 03601 41-1196 und -1195 an die Beiden wenden.

Bild_Pressinfo_Azubi_2019

Unter Anleitung durfte Seyed Akbari an einer Patientin Blutdruck messen. Seit einem Jahr arbeitet er als pflegerische Hilfskraft im Hufeland Klinikum am Standort Mühlhausen. In dem Ausbildungsjahr durfte er bereits einige Stationen des Klinikums kennenlernen und die Arbeit bereitet ihm viel Freude. Im September startet seine weitere Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger.