zurück zur Übersicht

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen exmatrikuliert

Insgesamt 33 Hufeland Auszubildende traten im Abschlussjahr 2021 ihr Examen an. Die würdevolle Zeugnisübergabe der Gesundheits- und Krankenpfleger, Medizinisch-Technische Radiologieassistenten, Operationstechnische Assistenten, Medizinische Fachangestellten und einer Hebamme fand im Kloster Volkenroda statt. Die meisten frischgebackenen Fachkräfte bleiben dem Klinikum erhalten und beginnen ab 1. September ihren Dienst auf ihren Stationen.

Zusätzlich haben fünf Gesundheits- und Krankenpflegerinnen ihre Zusatzausbildung zur/m Praxisanleiter/in erfolgreich abgeschlossen. Die Qualifikation eines Praxisanleiters ist eine wichtige Komponente im Gesundheitswesen und sichert dem Auszubildenden die gezielte, praktische Vermittlung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu.

Jens Kopp, Geschäftsführer des Hufeland Klinikums verleiht in seiner Rede größten Respekt und Anerkennung: „Sie haben ganz bewusst einen Job gewählt, der einem viel abverlangt, aber einem noch viel mehr gibt. Das der Pflegeberuf nicht einfach ist, hat uns gerade die Zeit während der Corona-Pandemie verdeutlicht. Ein Virus, über das wir immer noch relativ wenig wissen, hat unser Leben in allen Bereichen von heute auf morgen verändert. Neben den alltäglichen Herausforderungen bei der medizinischen Versorgung unserer Patienten, kam der Distanzunterricht erschwerend hinzu. Die Klinikleitung und ihre Ausbilder sind stolz auf sie, dass sie dennoch alles so hervorragend und mit maximalem Einsatz gemeistert haben.“

Die Azubis, die in diesem besonderen Jahr im ersten Schritt ihren Abschluss noch nicht erlangen konnten, werden die volle Unterstützung der Klinik erhalten, um zeitnah ebenso die Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

Seit 2020 veränderte sich die Ausbildung in der Pflege durch die Generalistik erheblich. Die Spezialisierung in die Bereiche Kinderpflege, Altenpflege und Krankenpflege im letzten Ausbildungsjahr soll Vorteile im theoretischen und praktischen Lernen mit sich bringen. Auch die Ausbildung zur Hebamme wurde landesweit neu konzeptioniert und kann seit letztem Jahr nur noch als Bachelorstudium absolviert werden.

P1030102_web.jpg

Bild: Frau Grabe, Lehrerin, Herr Jens Kopp, Geschäftsführer Hufeland Klinikum GmbH, Frau Silke Müller, Bereichspflegedienstleitung, Frau Rosenbaum-Peter, Lehrerin und Fachbereichsleiterin des Berufsschulcampus Unstrut-Hainich, Frau Lea Stauche und Frau Elena Finke (von links) Die beiden Schülerinnen haben mit den besten Ergebnissen abgeschlossen.