Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie


Standort Mühlhausen

Die Weiterbildungsermächtigung für die Fachrichtung Radiologie beträgt 60 Monate im Verbund mit Herrn Toralf Wehnemann (Radiologische Praxis, Hufeland MVZ, Nebenbetriebsstätte zur Betriebsstätte Mühlhausen) und Herrn Chefarzt Prof. Dr. med. Michael Puderbach (Standort Bad Langensalza).

Herr Chefarzt Dr. med. Hünerbein besitzt das DeGIR-Zertifikat der Stufe II für alle radiologischen Interventionen (Module A, B, C, D und E).
Die Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie besitzt die DeGIR-Ausbildungsqualifikation in den Modulen A bis D.

Die Röntgenabteilung versorgt die stationären Patienten des Hufeland Klinikums am Standort Mühlhausen mit moderner bildgebender Diagnostik und röntgengestützten minimalinvasiven Eingriffen (Interventionen).

In der Abteilung werden jährlich ca. 1.000 radiologische Interventionen durchgeführt und im Rahmen der externen Qualitätssicherung im DeGIR-Modul erfasst.

Ein weiterer Schwerpunkt der Abteilung ist die nichtinvasive kardiovaskuläre Bildgebung. In enger Kooperation mit der Abteilung für Kardiologie (CÄ Dr. med. S. Kaiser) werden sowohl Kardio-CT als auch Kardio-MRT-Untersuchungen (inklusive Adenosin-Stress) durchgeführt. OA Dr. med R. Krissak besitzt das Q2-Zertifikat der AG Herz- und Gefäßdiagnostik der DRG. Die Abteilung beteiligt sich an der europäischen Qualitätssicherung (www.mrct-registry.org).

Leistungsspektrum

  • alle Röntgenaufnahmen des Skelettsystems, Brustkorbes, Bauchraumes einschließlich von Ganzbeinaufnahmen unter Belastung zur orthopädischen Planung
  • Durchleuchtungsuntersuchungen des Magen-Darm-Traktes mit oralem oder rektalem Kontrastmittel
  • Kinematographien (Schnellbildaufnahmen des Schlucktraktes), Defäkographien
  • CT-Untersuchungen aller Körperregionen einschließlich:
    - CT-Angiographie; CT-Perfusion
    - 3-D-Rekonstruktion
    - Knochendichtemessung (Osteodensitometrie)
    - Kardio-CT zur Coronararteriendarstellung einschließlich Kalkscore
    - CT-gestützte Biopsien und Drainageeinlage
    - CT-gestützte Thermoablationen (Leber, Niere, Lunge, Knochen)
    - CT-gestützte Schmerztherapie der Wirbelsäule (PRT und Facettentherapie)
  • MRT-Untersuchungen aller Körperregionen einschließlich:
    - Diffusionsbildgebung; Neuroperfusion, Traktographie
    - MR-Angiographie
    - MRCP
    - MR-Sellink, MR-Defäkographie
    - Kardio-MRT (einschließlich Adenosin-Stress)
    - Ganzkörper-MRT zur Metastasensuche
  • Angiographien und Interventionen
    - Phlebographie (Venendarstellung)
    - Varikozelensklerosierung
    - arterielle Angiographie (DSA)
    - Gefäßdilatationen, Lyse und Stentimplantationen aller peripheren Gefäße
      einschließlich Dialyseshunts
    - Embolisationen (Partikel, Kleber, Coil) aller peripheren Gefäße
    - Uterusmyom-Embolisation
    - Chemoembolisationen (TACE)
    - PICC-Line
    - TIPSS
    - Tränenkanal-Dilatationen (Dakryozystoplastie)
    - Einlage von Ernährungssonden (radiologische PEG)
    - PTCD (Gallengangsdarstellung, -drainage)
    - Vertebroplastie
    - Hüft-Artho in DSA-Technik zur Lockerungs-Diagnostik
  • Neuroradiologische Interventionen
    - Carotis-Stent
    - intrakranielle Thrombektomie

Folgende Geräte stehen zur Verfügung:

  • digitale Flachdetektorradiographie (Ysio und Multix select DR)
  • 64-Zeilen-Computertomographie (Somatom Definition AS)
  • multifunktionale Durchleuchtungs- und Angiographieanlage mit Flachdetektorsystem (Axiom artis zee)
  • Mitbenutzung des Hybrid-OP mit Artis Zeego (Rotationsangiographie, Dyna-CT)
  • 1,5 Tesla Magnetresonanztomographie (Magnetom Avanto)
  • Sonographiegerät (Acuson X 300)

Weitere fachliche Informationen finden Sie hier.

Chefarzt

Dr. med. Ralph Hünerbein

Portrait CA Dr. Huenerbein

Facharzt für diagnostische Radiologie

Sekretariat

Ivonne Tippmann
Katy Dauphin

Telefon:
03601 41-1255
03601 41-1305

Fax:
03601 41-2100

E-Mail:
medizin.mhl@hufeland.de

Mail-schreiben