Klinik für Urologie

Die Urologie befasst sich unter anderem mit der Diagnostik und der Behandlung von Erkrankungen des Harntraktes.

Dies schließt ein:

  • die Nieren, Harnleiter, Harnblase sowie die Harnröhre und betrifft sowohl Männer als auch Frauen und Kinder.

Darüber hinaus behandelt das urologische Fachgebiet Erkrankungen der männlichen Genitalorgane.

Dazu zählen:

  • die Hoden, Nebenhoden, Samenleiter und Samenbläschen sowie die Prostata.

Modernste technische Geräte und fundiertes medizinisches Wissen und Erfahrung bilden die Basis für die optimale Diagnostik und Therapie urologischer Krankheitsbilder – orientiert an Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen. Dabei stehen uns alle operativen und konservativen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten auch in Zusammenarbeit mit den anderen Fachdisziplinen zur Verfügung.

Durch den Einsatz hoch moderner endoskopischer und wenig invasiver Methoden können wir den größten Teil der urologischen Erkrankungen in unserer Klinik gut behandeln. 

Besonders hervorzuheben sind:

  • Einsatz der REZUM™-Therapie (Wasserdampfablation) bei gutartigen Prostatavergrößerungen,
  • Einsatz von Allium-Stents bei Harnleitererkrankungen,
  • Ersatzblasenbildung und andere Harnableitungen aufgrund einer Harnblasenentferung,
  • Implantation eines künstlichen Schließmuskels bei Frauen und Männern.

Unser gesamtes Leistungsspektrum sowie weitere Details zu den Krankheitsbildern und Verfahren finden Sie unten aufgelistet.

Nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft bieten wir zusätzlich bei bösartigen Erkrankungen die medikamentöse Tumortherapie.

Unser Leistungsspektrum

Im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie und Laparoskopie bieten wir zusätzlich zu den bereits aufgelisteten Behandlungsmethoden an:

  • Varicozelenbehandlung durch Verödung oder laparoskopische Ligatur
  • laparoskopische Nierenoperationen / -entfernung (Nephrektomien)
  • laparoskopische Nierenzystenresektion
  • laparoskopische Pyeloplastik

Unsere Behandlung bei einer medikamentösen Tumortherapie schließt die Chemo- und Polychemotherapien bei Hoden-, Blasen- und Prostatatumoren, Hormontherapien bei Prostatakrebs, Instillationsbehandlungen bei Blasenkarzinom sowie im Alllgemeinen die Anlage entsprecher Portsysteme ein.

Wir behandeln die folgenden Krebserkrankungen:

Dr. med. Joachim Alefelder MHBA

Chefarzt

Facharzt für Urologie, medikamentöse Tumortherapie, spezielle urologische Chirurgie, CME-Männerarzt

Loreen Hartung, Jennifer Kriese